Jung, motiviert, beruflich und politisch erfahren, dazu eng mit dem Kreis Groß-Gerau verbunden, alle Generationen ansprechen und damit der jungen Generation eine Perspektive bieten“. Dies ist das Anforderungsprofil, das der CDU-Kreisverband Groß-Gerau an den Kandidaten für die anstehende Landratswahl im Dezember 2021 gestellt hat. In seiner Sitzung am Freitagabend hat sich der Vorstand des CDU-Kreisverbands einstimmig für Thies Puttnins-von Trotha ausgesprochen, der dem Profil entspricht.

Thies Puttnins-von Trotha ist CDU-Mitglied, 40 Jahre alt, verheiratet und hat zwei Kinder. Er ist Bürgermeister in Ginsheim-Gustavsburg, studierter Diplom-Verwaltungsfachwirt (FH) und ehemaliges Mitglied eines Mobilen Einsatzkommandos der Polizei. In seiner Freizeit hält er sich fit mit Sport und widmet sich privat mit seiner Frau der Imkerei und der Pflege von Streuobstwiesen. Zur Familie gehören zudem zwei Hunde, Pferde, Schafe und Ziegen.

"Ich war Mitglied in der Jungen Union, stand und stehe ohnehin durch meine Tätigkeiten und meinem politischen Handeln der CDU stets sehr nahe und somit ist es mir auch wichtig, nun als Mitglied der CDU zu kandidieren", so Thies Puttnins-von Trotha.

„Die Zukunft stellt uns vor große Herausforderungen, die inhaltlich und finanziell gelöst werden müssen. Da brauchen wir einen Landrat, der Zuversicht ausstrahlt, anpackt und zuverlässig die Kommunen und Gremien im Kreis mitnimmt“, fasst CDU-Kreisvorsitzender Stefan Sauer seine ganz persönliche Empfehlung für Puttnins-von Trotha zusammen.

Auch aus den Reihen seiner Amtskollegen gab es eine klare Empfehlung und viel Anerkennung für den Kandidaten. „Thies Puttnins-von Trotha wurde als Kandidat der CDU bereits 2015 zum Bürgermeister in Ginsheim-Gustavsburg gewählt. Seit 2016 ist er Mitglied der CDU-Fraktion im Kreistag und in den Reihen der CDU-Bürgermeister eine feste Größe“, so Marcus Kretschmann, Bürgermeister von Riedstadt und CDU-Fraktionsvorsitzender im Kreistag.

„Das Amt des Landrates bringt eine besondere Verantwortung für die Kommunen und die Einwohner im Kreis Groß-Gerau mit sich. Das ist eine Aufgabe, der ich mich mit Respekt und Zuversicht stellen möchte. Ich kenne als Bürgermeister die Bedürfnisse der Bürgerinnen und Bürger und der Kommunen insgesamt. Zudem möchte ich dem Kreis Groß-Gerau in der Rhein-Main Region einen positiveren Stellenwert geben. Die sehr gute Arbeit der CDU-Fraktionen in den Kommunen und im Kreistag sowie die vertrauensvollen Gespräche zur anstehenden Landratswahl waren für mich ausschlaggebend zu kandidieren und mich auf dem Parteitag der CDU um die Nominierung zu bewerben“, erklärt Thies Puttnins-von Trotha.

„Wir kennen Thies schon sehr lange, er ist menschlich und fachlich stets eine Bereicherung und genießt unser vollstes Vertrauen. Ich freue mich, dass wir ihn für diese Aufgabe gewinnen konnten“, bilanziert Ines Claus stellv. Kreisvorsitzende und Fraktionsvorsitzende im Hessischen Landtag abschließend.

Die letztliche Entscheidung über die Kandidatur werden die Delegierten des Kreisparteitags der CDU am 16.07.2021 in Stockstadt treffen.

« Bund unterstützt landwirtschaftliches Museum in Biebesheim mit 22.500 Euro